Das Geschäft mit der Krebserkrankung

Auf Kongressen, die die Pharmaindustrie für Ärzte ausrichtet, geht es nicht nur darum, neues Wissen zu vermitteln. Hier werden Ärzte mit exklusivem Luxus verwöhnt, um den Absatz ihrer eigenen Produkte zu fördern. Teilweise werden den Ärzten Flug und Hotel bezahlt, damit sie am Kongress teilnehmen können wollen.

Es geht nicht darum, etwa die Ursachen für Krebserkrankungen zu bekämpfen. Es geht darum, Gekd an oder mit der Erkrankung zu verdienen. So kostet etwa 1 Kapsel eines aus England importierten Wirkstoffs nur ein Hundertstel von dem, in Deutschland vertriebenen beinahe identischen Wirkstoff.

Tipp: Schauen Sie sich den Beitrag von Frontal 21 an. Zwar ist der Beitrag aus dem Herbst 2009, aber er ist nicht weniger aktuell als damals. Denn heute finden Sie im Preisverzeichnis von Krebsmedikamenten überwiegend das (ungefähr 100fach) teurere Lenalidomid: Hier geht’s zum Video!

Bereits 0 Mal geteilt!