Küche

Im Hinblick auf Ihre Selbständigkeit und die Sicherheit müssen Sie Ihrer Küche besondere Aufmerksamkeit widmen. Sie benötigen genügend Bewegungsraum, so dass Sie sich auch als Rollstuhlfahrer in der Küche frei bewegen können. Sinnvoll ist eine zusammenhängende Arbeitsfläche, in der Ihr Herd und die Spüle integriert sind. Wenn Sie die Spüle neu anschaffen, dann sollte sie nach Möglichkeit unterfahrbar sein. Der Herd ist mit ebenen Kochfeldern leichter zu nutzen, weil so Töpfe verschoben werden können, ohne dass Sie sie erst anheben müssen. Aus Gründen der Sicherheit ist eine Restwärmeanzeige unbedingt erforderlich.
Ungeeignet oder zumindest sehr schwer zu erreichen ist ein Backofen, der unter der Herdfläche eingebaut ist. Besser ist es, wenn Sie einen Backofen in Augenhöhe anbringen lassen. Er ist besser erreichbar, was wiederum hilft, Unfälle zu vermeiden.
Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Herd und der Backofen leicht zu reinigen sind. Eine große Hilfe ist auch ein in Augenhöhe montiertes Mikrowellengerät.

Die Arbeitsflächen haben für das Arbeiten im Stehen in der Regel eine optimale Höhe, wenn sie zwischen 85 bis 90 cm hoch sind. Entscheidend ist aber Ihre Körpergröße.

Tipp: Für Halbseitenlähmungen hat es sich bewährt, feste herausziehbare Stäbe unterhalb der Arbeitsflächen zu montieren. An diese Stäbe kann sich der Gelähmte anlehnen, wenn er mehr Halt braucht.

Ihre Hängeschränke sollten Schiebetüren haben, da diese leichter zu handhaben sind als Klapptüren. Es gibt die Möglichkeit, die Höhe der Schränke mit einer elektrischen Vorrichtung individuell einzustellen. In jedem Fall sollten Sie Ihre Hängeschränke leicht erreichen können. Ein Trick ist übrigens, im vorderen Bereich der Schränke die besonders häufig benutzten Gegenstände unterzubringen. Denn die Gegenstände im hinteren Schrankbereich können in der Regel nicht so gut gegriffen werden.
Fächer und Schränke unterhalb von Arbeitsflächen sind schwer zu erreichen, wenn Ihnen das Bücken schwer fällt oder Sie Gleichgewichtsprobleme haben. Aus diesem Grund sollten Sie diese Flächen nur als Vorrats- und Reservefächer verwenden.

Ihr Küchentisch muss für eine sitzende Tätigkeit geeignet sein. Günstig ist in den meisten Fällen eine Höhe von ca. 78 cm. Reicht der Platz in der Küche nicht für einen Küchentisch aus, dann können Sie auch einen Wandklapptisch in der gleichen Höhe anbringen lassen. Ein Stuhl rutscht häufig auf dem Küchenfußboden. Um das zu verhindern, sollten Sie den  Stuhl mit rutschfesten Fußkappen versehen.

Bei Einschränkungen wie etwa einer Halbseitenlähmung besteht ein erhöhtes Sturzrisiko. Deshalb ist es wichtig, Sturzrisiken, wie etwa eine schlechte Beleuchtung des Raumes, abzubauen.

Bereits 0 Mal geteilt!