Fachliteratur

Sabine Bartholomeyczik u.a.: Zeitrichtlinien zur Begutachtung des Pflegebedarfs, Evaluation der Orientierungswerte für die Pflegezeitbemessung, Mabuse-Verlag 2001, ISBN 3-933050-86-3, ca. 22,00 €

Die AutorInnen haben im Auftrag des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (bis Herbst 1998 für die Pflegeversicherung zuständig) einen Teil der Begutachtungsrichtlinien zur Beurteilung der Pflegebedürftigkeit nach SGB XI empirisch überprüft. Es ging dabei um die Orienbtierungswerte zur Pflegezeitbemessung. Das Bundesministerium vergab diesen Forschungsauftrag an zwei Arbeitsgruppen: eine arbeitswissenschaftliche Forschungsgruppe und eine pflegewissenschaftliche Forschungsgruppe. Das hier vorgestellte Buch enthält ausschließlich die Ergebnisse der pflegewissenschaftlichen Gruppe.

Das Forschungsprojekt wurde im Zeitraum von 1998 bis 2000 durchgeführt. Hierzu wurden ausschließlich pflegende Angehörige interviewt und beobachtet, da die Zeitkorridore sich ausschließlich auf die sogenannte “Laienpflege” beziehen (sollen).

Natürlich erfolgt eine Darstellung des Vorgehens bei der Untersuchung, sowie die Darlegung der erforderlichen (erfassten) Daten. Darüber hinaus liefern die AutorInnen mit diesem Buch eine kritische Auseinandersetzung mit Möglichkeiten und Grenzen von Zeitvorgaben zur Beurteilung von Pflegebedürftigkeit und Pflegebedarf ab.

Die Ergebnisse der Forschungsgruppe verblüffen. Das Buch liefert interessante Aspekte zu den Begutachtungsrichtlinien und kann durchaus auch zur “Argumentationshilfe beim Widerspruchsverfahren im Rahmen der Pflegeeinstufung” benutzt werden.

Führung und Verantwortung, Umgang mit Führungsaufgaben in sozialen Unternehmen, 2. Auflage 2000, Dr. Josef Raabe Verlags GmbH, ISBN 3 – 88649 – 547 – 7, 26,00 €

Eine Leitung – also die Führung – einer Einrichtung beeinflusst wesentlich die Qualität einer Dienstleistung. Dabei wird die Dienstleistung im sozialen Bereich sehr stark durch Teamarbeit geprägt.

Im vorgestellten Buch werden Wechselwirkungen, die eine Rolle spielen und Faktoren, die zu hoher Arbeitszufriedenheit führen, theoretisch fundiert dargestellt. Viele Beispiele aus der Praxis des Gesundheitswesens und der Altenhilfe erleichtern das Umsetzen der Theorie in die Praxis. Darüber hinaus werden praxisnahe Hilfestellungen und Lösungsansätze geboten, die sich an konkreten Situationen orientieren. Die LeserIn erhält Ratschläge für die Übernahme von Führungsaufgaben und die bewusste Gestaltung von Führung.

Ein übersichtlich gestaltetes Handbuch, das mit Hilfe diverser Grafiken vorgestellte Zusammenhänge aufzeigt und verdeutlicht. Dabei gehen die AutorInnen davon aus, dass der Erfolg eines Unternehmens im Sozialbereich ganz besonders von der Motivation der MitarbeiterInnen abhängt. Daher sehen sie als zentrale Aufgabe der Führung, diese Motivation zu wecken und zu erhalten, um damit Kreativität und Innovation im Unternehmen zu fördern

Lesen Sie mehr Buch-Tipps auf www.fachbuchrezension.de.

Bereits 0 Mal geteilt!